ITZ Zukunftswerkstatt „Zeitung 2011“

ssd. Wie können wir sogenannte „High Potentials“ identifizieren, sie für die Zeitung begeistern und junge Talente an uns binden? Diese Fragen waren Grundlage für die Konzeption der ITZ Zukunftswerkstatt „Zeitung 2011“.
Mehr als 175 junge Journalistinnen und Journalisten im Alter von maximal 35 Jahren haben von 2007 bis 2011 an den eintägigen Workshops teilgenommen. Bei elf Terminen wurden Themen diskutiert, die sich an den speziellen Arbeitsweisen der jeweiligen Kooperationspartner orientiert haben.
In allen Zeitungshäusern standen Mitglieder der Chefredaktionen als Gesprächspartner zur Verfügung. Neben der fachlichen Information ging es in den Diskussionen um Fragen nach Perspektiven am Beginn eines langen Berufslebens. Die jungen Kolleginnen und Kollegen wollten von den erfahrenen Radaktionsmanagern wissen, wie sie sich durch kontinuierliches Lernen fit für die Herausforderungen der Zukunft halten können.
Eine durchgängige Frage war: Wie verfolge ich die rasanten Veränderungen in der Medienbranche, wie kann ich diese in meine Alltagsarbeit integrieren? Besonders die Anforderungen an „Crossmediales Arbeiten“ haben zu der Zeit den Nachwuchs in den Zeitungsredaktionen beschäftigt.
Der Versuch der ITZ, den Kontakt zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu halten, ist gescheitert. Nahezu drei Viertel wechselten in kurzer Zeit die Redaktionen und meldeten diesen Wechsel nicht. Viele wurden nach dem Volontariat oder einer Zeit als feste freie Mitarbeiter nicht übernommen. Zahlreiche haben es abgelehnt, für deutlich weniger Geld als die etablierten Kolleginnen und Kollegen in den Redaktionen zu arbeiten. Nicht wenige haben die andere Seite des Schreibtischs gewählt und eine Karriere in der PR oder in der Unternehmenskommunikation begonnen.
Zitat eines jungen Vaters am Ende eines Workshops: „Wie soll ich mich bei den nicht kalkulierbaren Arbeitsbedingungen in der Lokalredaktion um unsere Kinder kümmern können?“ Antwort einer taffen Dreißigjährigen, die ohne Zweifel zu den Talentiertesten gehörte: „Das kannst Du Dir abschminken. Es gibt für uns Junge nur wenige feste Jobs und die sind auch noch schlecht bezahlt. Und wer im Lokalen arbeitet, muss immer mit Unwägbarkeiten rechnen. Als junge Mutter bist Du schnell unten durch. Da wechsle ich doch lieber in die Unternehmenskommunikation.“ Hat sie auch gemacht.
Die elf Termine der ITZ Workshop-Reihe sind umfangreich dokumentiert worden. Zu finden im Bereich Seminare auf der ITZ Website:
http://www.initiative-tageszeitung.de/index.php?id=11

Hier war die ITZ zu Gast:

1. Neue Westfälische Zeitung, Bielefeld: 14. Juni 2007
Thema: „Qualität kommt von quälen – wie sichern wir Qualität und Innovation?“

2. Fränkischer Tag, Bamberg: 18. Juli 2007
Thema: „Dialog mit Lesern – wer macht wen an?“

3. Main-Post, Würzburg: 25. September 2007
Thema: „Weg mit den Quotenkillern – der gescannte Leser“

4. Göttinger Tageblatt, Göttingen: 29. Januar 2008
Thema: „Alle werden immer älter  – die Demographie schlägt auch in den Redaktionen zu“

 5. Rhein-Zeitung, Koblenz: 4. März 2008
Thema: „Crossmedial und multioptional – wie nutzen Zeitungen ihre Plattformen?“

6. Neue Osnabrücker Zeitung, Osnabrück : 27. Mai  2008
Thema: „Managing Community – wie nutzen Zeitungen ihre Plattformen?“

7. NRZ Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung, Essen: 11. Juni 2008
Thema: „Berufsperspektiven junger Journalistinnen und Journalisten – wer bezahlt mich wofür?“

8. Main-Echo, Aschaffenburg: 13. Oktober 2009
Thema: „18 Monate danach: Die Wandlung einer Zeitung“
Umstellungen und ihre Folgen; Start des neuen Redaktionssystems

9. Braunschweiger Zeitung, Braunschweig: 3. November 2009
Thema: „Die Zukunft der Zeitung – eine Bürgerzeitung“

10. dpa Deutsche Presseagentur, Berlin: 1. Dezember 2010
Thema: „dpa – Alles neu in Berlin. Crossmediales Arbeiten in der vernetzten Medienwelt“

11. Fachhochschule des Mittelstands, Köln, Fachbereich Medienkommunikation und Journalismus: 15. Februar 2011
Thema: „Fit für die Zukunft? Perspektiven und Karriereorientierung am Beginn eines langen Berufswegs“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s