Zeit für Spürhunde

ssd. Die 6. KW 2014 wird frau sich merken müssen. Alice Schwarzer schafft es mit ihrem Konto in der Schweiz auf Seite 1 des Wirtschaftsteils der FAZ – mit Foto. Chapeau! In einem Absatz mit Hoeneß, Zumwinkel und Theo Sommer genannt zu werden: naja. Fünf Tage später hat es den Berliner Kultursenator und den CDU-Schatzmeister Helmut Linssen hinweggefegt. Illner, Beckmann & Co. haben reichlich Stoff – und die Journaille ereifert sich zumindest noch am Anfang der Woche bei der Frage, ob der Spiegel die prominente Schwarzer habe in die Öffentlichkeit zerren dürfen. Zu den „Grenzfällen im Journalismus“ hat Hans Leyendecker in der Süddeutschen erhellende Gedanken beigetragen: http://www.sueddeutsche.de/politik/steuerfall-alice-schwarzer-die-last-der-spaeten-reue-1.1878983
Leyendecker muss es wissen, ist er doch im Investigativressort der SZ am Werk. Die Chefredaktion von Zeit online will dem nicht nachstehen: Chefredakteur Jochen Wegner hat ein vierköpfiges Team für Investigativ- und Datenjournalismus zusammengetrommelt. Im Interview mit kress sagt er, was er sich sowie den Leserinnen und Lesern davon verspricht: http://kress.de/mail/tagesdienst/detail/beitrag/125006-zeit-online-chef-wegner-gruendet-investigativ-einheit-schnittstelle-zu-rechercheteams-im-in-und-ausland.html

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s