Good news und beste Jahre

ssd. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten aus der Welt der Zeitungen. Das Rheingold-Institut (www.rheingold-marktforschung.de) hat im Auftrag der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft (www.die-zeitungen.de) eine qualitative Studie veröffentlicht. Tenor: Auch im Netz schenken die User den Zeitungsangeboten besonders großes Vertrauen.
Rheingold-Mann Jens Lönneker kommentiert: „Den Zeitungen gelingt durch ihren Internetauftritt der Sprung in die Zukunft des modernen Alltags. Sie punkten mit ihren klassischen Qualitäten wie Glaubwürdigkeit, Seriosität und Gründlichkeit. Aber zugleich optimieren sie ihren Auftritt in wichtigen Dimensionen wie Aktualität, Emotionalität, schnelle Zwischendurch-Nutzung.“
Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart legt noch einen drauf. Die besten Jahre kommen erst noch, verspricht er seinen Journalistenkollegen in den Chefredaktionen, die sich auf Einladung von BDZV und ZV-Akademie in Berlin zusammenrauften. Print-Sterben: bitte vergessen. Stattdessen: Konzentration auf die Chancen der Digitalisierung und das „Handelsblatt“ als Vorbild nehmen – gedruckte Ausgabe plus sieben Verwertungsformen.
Die Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel, die an der Universität St. Gallen forscht und lehrt, hat zum 25. Geburtstag der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten (www.holtzbrinck-schule.de) erklärt, warum „Biojournalismus“ für die Zukunft der Branche steht. Journalismus, von Menschenkopf gedacht und gemacht – statt automatisierter Journalismus, der Texte durch Algorithmen erzeugt. http://www.miriammeckel.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s