Ziel und Zweck

Pustekuchen, liebe Kolleginnen und Kollegen der gedruckten Medien!
Pustekuchen, liebe Zeitungsverleger!
Von wegen Zukunft der Zeitung! Das wird nichts mehr.

Oder doch?

Totgesagte leben länger. Es lebe der Journalismus.
Suchen wir also die Zeitung der Zukunft.
„Die Zukunft der Zeitung ist die noch bessere Zeitung“.
Das ist der Leitsatz der ITZ Initiative Tageszeitung seit ihrer Gründung im Jahr 1986.
Und diese Haltung kennzeichnet die ITZ Initiative Tageszeitung seit mehr als 25 Jahren:

Vordenken.
Die richtigen Fragen stellen.
Querdenken.
Die richtigen Fragen stellen.
Diskutieren, debattieren, auch streiten.
Die richtigen Fragen stellen.
Weiterdenken.

In dieser Tradition hat die ITZ am 18. November 2011 in Berlin ihr 25. Jubiläum gefeiert. Großer Auftrieb in der NRW Landesvertretung. Zwei Tage Hoffnung, Zuversicht, Blick nach vorn.
Im Vorfeld dieser Jubelveranstaltung wurde das ITZ  Archiv gesichtet, neu sortiert, nach Themen ausgewertet, die immer wieder die Debatte bestimmen:

  • Zeitung der Zukunft
  • Konzepte
  • Innovationen
  • Qualitätssicherung
  • Die missachtete Leserin
  • Qualifizierung und Ausbildung
  • Führung in den Redaktionen
  • Crossmediale Arbeitseinheiten
  • Branchendebatten
  • Beiträge der Wissenschaft

Eine der wesentlichen Erkenntnisse nach Durchsicht von 20 Archivkisten: Journalismus und Mode haben viel gemeinsam. Es ist alles schon einmal da gewesen:  

  • Das Jammern über schlechte Arbeitsbedingungen und permanenten Zeitdruck.
  • Hilflosigkeit angesichts der Machtverschiebungen in den Verlagen.
  • Das Gefühl, die Leserin, den Leser nicht zu erreichen.
  • Die Suche nach dem Wesen von Qualität.
  • Das Wissen, dass die Jungen den Alten überlegen sind.
  • Und die Alten den Jungen.
  • Konzepte und Rezepte für die redaktionelle Arbeit.

Also gehen wir in Keller und heben die Schätze des ITZ Archivs. Eine Notgrabung: Der Befund ist akut gefährdet, bereits beschädigt, durch Erosion freigelegt – und muss jetzt unter großem Zeitdruck bestmöglich dokumentiert werden.
Wir wählen dafür den Blog – schnelle Verwertung, kurz und knackig, im Wissen um Unvollkommenheit und Lücken. Verbunden mit der Chance, dass viele sich beteiligen. Natürlich Mitglieder und Vorstand der ITZ Initiative Tageszeitung. Selbstverständlich alle Kolleginnen und Kollegen, die im Journalismus arbeiten. Und – herzlich willkommen! – alle, die etwas zur Zeitung zu sagen haben. Erst recht die Leserinnen und Leser.

Zusammengefasst
Der Blog www.pustekuchen-medien.org ist am 15. Dezember 2013 gestartet. Aufgabe ist es, das Archiv der ITZ Initiative Tageszeitung (www.initiative-tageszeitung.de) auszuwerten und für die journalistische Debatte und Verwertung aufzubereiten. Ziel ist es insbesondere, Konzepte und Rezepte aus 25 Jahren ITZ verfügbar zu machen und für die Zukunft zu sichern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s